zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite


Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Material zum Download
Hier können Sie das Downloadmaterial der jeweiligen Ausgaben herunterladen.

Schriftleitung & Redaktion
Schriftleitung & Redaktion stellen sich hier vor.

Herausgeber & Beirat
Herausgeber und Beirat der »Katechetische Blätter« finden Sie hier.

Leseproben
Hier erhalten Sie Einblicke
in unsere Hefte.


Unsere aktuelle Ausgabe 3/2021 zum Thema
»Apokalypse«
mit folgenden ausgewählten Beiträgen:
AUFTAKT
Lukas Ricken / Joachim Theis
Händewaschen statt Posaunen – Apokalypse(n) 2020/2021
Die Offenbarung des Johannes gehört sicher zu den sperrigsten Büchern der Bibel. Und doch lohnt es sich – auch mit Schüler*innen –, die biblische Endzeitthematik näher unter die Lupe zu nehmen und sie zu eigenen Vorstellungen, Theorien und Konzepten von Apokalyptik in Verbindung zu setzen.
Auftakt»Die Apokalypse hab ich mir mit Zombies und Pumpguns vorgestellt und nicht mit Händewaschen und zuhause bleiben.« (@der Lehnsherr via Twitter, 10.03.2020) – »das ist wirklich der langweiligste Weltuntergang aller Zeiten« (@elhotzo via Twitter, 14.02.2021). Zwischen diesen zwei Tweets liegt fast ein Jahr Coronapandemie und gleichzeitig markieren sie den Beginn und den Abschluss der Arbeit an diesem Heft. Kein ›Coronaheft‹, sondern ein ›Bibelheft‹ in guter Tradition der Katechetischen Blätter sollte es werden, in dem eines der bildgewaltigsten Bücher der Bibel – die Offenbarung des Johannes – in den Fokus gerückt wird.
Lesen Sie mehr...   
REFLEXION
Alexander-Kenneth Nagel
Moderne Endzeitfantasien zwischen ›Atomkrieg‹ und ›Zombie-Apokalypse‹
Der Anfang des dritten Jahrtausends ist reich an apokalyptischen Visionen: Von der Coronapandemie bis zum Bevölkerungsaustausch, vom Klimanotstand bis zur Machtübernahme durch künstliche Intelligenz häufen sich moderne Untergangsprophezeiungen. Grund genug, nach Hintergründen für die anhaltende Faszination zeitgenössischer Apokalypsen zu fragen.
Wie kommt es, dass von all den vielen sperrigen Ausdrücken der Religionsgeschichte v. a. die Apokalypse in das Alltagsverständnis spätmoderner Gesellschaften hinübergeschwappt ist? Die Grundbedeutung des Wortes ἀποκάλυψις = Offenbarung dürfte außerhalb theologischer und religionswissenschaftlicher Zirkel heute kaum jemandem geläufig sein.
Lesen Sie mehr...   
PRAXIS
Berenike Jochim-Buhl
Auf den Trümmern das Paradies
Spuren alttestamentlicher Endzeit- und Apokalypse-Vorstellungen in zeitgenössischer Popmusik nachzuverfolgen, ist lohnenswert und spannend! Endzeitliche Texte können dabei als Widerstandsliteratur mit lebensrelevanter Konsequenz sichtbar gemacht werden. Einige Vorschläge zur praktischen Unterrichtsgestaltung.
»Nichts bleibt für die Ewigkeit«, singen 1996 bereits die Toten Hosen. Angesichts des plötzlichen und globalen Zusammenbrechens gewohnter Sicherheiten durch die Coronapandemie regen sich auch in den Köpfen gefestigter Optimist*innen Gedanken wie: Und wenn nichts mehr so wird, wie es einmal war? Wenn das der Anfang vom Ende ist? Apokalypse now?
Lesen Sie mehr...   
BLICKPUNKT
Stefan Altmeyer
»Saints of Color«: religionspädagogische Denkanstöße
»Saints of Color« – nie gehört?! Von Zeichenübungen, dominanten Bildern und unbearbeiteten Normalitätsvorstellungen: eine Einführung in den Blickpunk.
Blickpunkt»Zeichnen Sie bitte wahlweise einen Ritter, eine Burg oder beides zusammen!« Was sich wie eine Spielerei anhört und bestenfalls nach Ereigniskarte in einem creativity game klingt, stammt aus einem Universitätsseminar im Fach Geschichte. Auf diese Weise beginnt eine Kollegin regelmäßig ihre Mittelaltereinführung und lässt tatsächlich ihre Studierenden zeichnen. Und bevor jetzt schon Stift und Papier gezückt werden, lohnt es sich einmal zu überlegen, wie entsprechende Aufgaben denn im RU lauten könnten. Vielleicht so: Zeichne eine Krippe mit oder ohne Heilige Drei Könige!
Lesen Sie mehr...   

Sie haben die Wahl ...

weitere Infos zu unseren Bezugsarten

Jahresinhaltverzeichnisse

Hier können Sie die Jahresverzeichnisse der letzten Jahre einsehen.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Katechetische Blätter
Matthias Grünewald Verlag

Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum