zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Aktuelle Ausgabe » EDITORIAL


Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2022 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Material zum Download
Hier können Sie das Downloadmaterial der jeweiligen Ausgaben herunterladen.

Schriftleitung & Redaktion
Schriftleitung & Redaktion stellen sich hier vor.

Herausgeber & Beirat
Herausgeber und Beirat der »Katechetische Blätter« finden Sie hier.

Leseproben
Hier erhalten Sie Einblicke
in unsere Hefte.


EDITORIAL
Prof. Dr. Rita Burrichter, Schriftleiterin
Foto: © Nora Gold
Liebe Leserinnen und Leser,

Da bin ich doch ziemlich erschrocken! Ich schaue gern mal in das Grimm’sche Wörterbuch, wenn es um Herkunft und Bedeutung eines Wortes geht. Und dann das: »Reisen« meint zunächst eine Bewegung aufwärts, ein sich Erheben und daraus entwickelt das Aufbrechen. Im engeren Sinn dann, so sagt es das Wörterbuch, meint die Reise »den Aufbruch zum Kriege«. Dies sei dann im Mittelhochdeutschen die herrschende, im Mittelniederländischen gar die einzige Bedeutung! Zwar kennt das Wörterbuch auch den »Reisealtar« und die »Reiseandacht «, aber die Frage erscheint doch unerwartet aktuell: Wie friedlich und fromm ist eigentlich das Reisen?

Lukas Ricken und Andreas Menne haben ein ansprechend vielfältiges Heft zusammengestellt, das die Ambivalenzen nicht ausspart und jenseits wohlbekannter spiritueller Anknüpfungspunkte theologisch und religionspädagogisch Relevantes versammelt. Ihr gemeinsamer Beitrag entfaltet dementsprechend die Landkarte und programmiert das Navi. Harald Schwillus markiert die religionspädagogische Bedeutung von Begegnung – mit den Fremden, mit dem Fremden und mit sich selbst. Sophia Bertold fragt nach, ob ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortetes Reisen überhaupt noch möglich ist und mahnt eine ethische Auseinandersetzung jenseits des »Öko-Shaming« an. Literarische und cineastische Sichtungen ermöglichen Reiseerfahrungen auf dem heimischen Sofa oder im Kinosessel, aber auch den Transfer in Schule und Gemeinde.

Dass religiöse Lernprozesse der besonderen Aufmerksamkeit bedürfen, darauf macht im zweiten Heftteil Rudolf Englert aufmerksam. Er weist darauf hin, dass unter den Voraussetzungen religiöser Pluralität der Referenzrahmen für die Diskussion der Perspektiven des Glaubens auf existenziell-religiöse Fragen (Existiert Gott? Gibt es ein Leben nach dem Tod?) nicht mehr einfach gegeben ist. Religiöse Urteilsfähigkeit bedarf der Entwicklung von Unterrichtsstandards, die dem spezifisch religiösen Diskurs Rechnung tragen. Praxisbeispiele aus Schule und Hochschule machen nachdrücklich deutlich, was sich hinter der etwas sperrigen Überschrift verbirgt.

»Aufbrechen« ist auch hier erforderlich – begeben Sie sich auf die Reise!

Rita Burrichter

Zurück zur Startseite

Sie haben die Wahl ...

weitere Infos zu unseren Bezugsarten

Jahresinhaltverzeichnisse

Hier können Sie die Jahresverzeichnisse der letzten Jahre einsehen.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Katechetische Blätter
Matthias Grünewald Verlag

Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum