zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Archiv » Ausgabe 3/2021 » EDITORIAL


Titelcover der archivierte Ausgabe 3/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Material zum Download
Hier können Sie das Downloadmaterial der jeweiligen Ausgaben herunterladen.

Schriftleitung & Redaktion
Schriftleitung & Redaktion stellen sich hier vor.

Herausgeber & Beirat
Herausgeber und Beirat der »Katechetische Blätter« finden Sie hier.

Leseproben
Hier erhalten Sie Einblicke
in unsere Hefte.


EDITORIAL
Prof. Dr. Rita Burrichter, Schriftleiterin
Foto: © Nora Gold
Liebe Leserinnen und Leser,

»›Alles wird gut‹ – Ich kann diesen Corona-Spruch nicht mehr hören.« Ich bin etwas erschrocken bei der Diskussion um die Auswahl unseres Coverbildes. Ist der Satz, den ich bislang immer mit der mittelalterlichen Mystikerin Juliana von Norwich zusammenbrachte, wirklich so abgedroschen? Bei Juliana heißt es unter dem Eindruck verheerender zeitgenössischer Pestseuchen vollständig: »Alles wird gut sein und alle werden gut sein, und aller Art Dinge wird gut sein.« Und das ist dann doch nicht unterkomplex, sondern ganz nah am Thema unseres Hefts zur Apokalypse, das Stefan Altmeyer und Lukas Ricken konzipiert haben.

Es ist ein Heft geworden, das die Johannesoffenbarung und deren theologische Dimensionen zum Ausgangspunkt nimmt, gleichzeitig jedoch den gegenwartsbezogenen gesellschaftlichen und medialen Deutungen von Apokalypse viel Raum gibt. Alexander-Kenneth Nagel erläutert aus religionswissenschaftlicher Perspektive die Faszination der Apokalyptik. Konrad Huber bindet diese Faszination zurück an den neutestamentlichen Entstehungskontext und schärft den Sinn für den religiösen ›Mehrwert‹. Regina Polak wiederum zeigt die politische und soziale Kraft auf, die aus apokalyptischem Gedankengut erwachsen kann. Joachim Theis gibt inspirierende bibeldidaktische Vermittlungshinweise und unsere Praxisbeiträge reichen vom Theologisieren mit Kindern bis zum Ausprobieren einschlägiger Computerspiele. Damit wird nicht alles gut, aber eine biblische Motivwelt doch besser erschlossen und mit der eigenen Lebenswelt vernetzt.

Unser »Blickpunkt« macht auf einen blinden Fleck in der religionspädagogischen Wahrnehmung hierzulande aufmerksam. Das blondgelockte Jesuskind auf dem Arm einer rosenwangigen, hellhäutigen Maria wird zwar schon länger religionspädagogisch infrage gestellt, aber die inneren Bilder religiöser Normalitätsvorstellungen sind nach wie vor »weiß« geprägt. Hochaktuell und brisant in Zeiten der »Black Lives Matter-Bewegung«! Frank van der Velden stellt die »Saints of Color« nicht nur christentumsgeschichtlich vor, sondern schlägt mit ihnen einen Bogen zur multichristlichen Gegenwart in Deutschland. Und auch einen Bogen zu dem, was besser, anders, was gut werden müsste in dieser Gegenwart.

Rita Burrichter

Zurück zur Startseite

Sie haben die Wahl ...

weitere Infos zu unseren Bezugsarten

Jahresinhaltverzeichnisse

Hier können Sie die Jahresverzeichnisse der letzten Jahre einsehen.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Katechetische Blätter
Matthias Grünewald Verlag

Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum