zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite » Unsere Autoren » Alle Beiträge von Matthias Bahr in «Katechetische Blätter»


Titelcover der aktuelle Ausgabe 3/2021 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Material zum Download
Hier können Sie das Downloadmaterial der jeweiligen Ausgaben herunterladen.

Schriftleitung & Redaktion
Schriftleitung & Redaktion stellen sich hier vor.

Herausgeber & Beirat
Herausgeber und Beirat der »Katechetische Blätter« finden Sie hier.

Leseproben
Hier erhalten Sie Einblicke
in unsere Hefte.


Matthias Bahr
Dr. Matthias Bahr ist Professor für Religionspädagogik am Institut für Katholische Theologie der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau) und Leiter der Arbeitsstelle Menschenrechtsbildung.
In Ausgabe 2/2021
Am gemeinsamen Haus »Europa« bauen
Was bedeutet es, heute als Christ*in in Europa den eigenen Glauben zu leben? An was sollte man sich erinnern? Wofür sollte man eintreten? Und nicht zuletzt: Was darf man hoffen?
In Ausgabe 2/2021
Europäische Musik, Politik und Geschichte im RU
Lieder aus Frankreich, Deutschland und Polen regen an, dem transnationalen Bedürfnis nach Freiheit, Gleichheit und Mitmenschlichkeit nachzugehen. Im Zusammenspiel mit christlichen Grundüberzeugungen eröffnen sie Gestaltungsmöglichkeiten, die über das Klassenzimmer hinausreichen.
In Ausgabe 1/2021
Personale Helden des Alltags im Religionsbuch
Interessant ist jenseits der großen Heiligen der Blick auf Menschen, wie sie in ihrem Alltag christliche Weltgestaltung verwirklichen. Innerhalb von Religionsbüchern können sie als Modelle Breitenwirkung für religiöses Lernen entfalten.
In Ausgabe 1/2020
Das Recht, als Mensch zu seinem Menschsein zu stehen
Sexualität berührt den Menschen in seinem Innersten. Ihr gebührt gleichermaßen Respekt wie Aufmerksamkeit. Auch wenn die Menschenrechte Sexualität nicht explizit thematisieren, so können sie doch (gerade hier) einen Schutz- und Gestaltungsrahmen eröffnen, der institutionelle Vernunft einfordert und religionspädagogische Orientierung bietet.
In Ausgabe 1/2018
Bildung durch Menschenrechte: Zur Wiedergewinnung des Pädagogischen
Menschenrechtsbildung ist nicht harmlos. Das kritische Potenzial, das ihr innewohnt, kann und muss auch pädagogische Leitlinien anfragen. Das liegt daran, dass Menschenrechtsbildung stets Bildung durch Menschenrechte ist.
In Ausgabe 5/2017
»Wir sollten uns nicht einlullen«
Nächstenliebe politisch – angesichts der gegenwärtigen Situation darf dies als eine spannungsreiche Herausforderung angesehen werden. Matthias Bahr hat dazu bei Weihbischof Dieter Geerlings (Münster) nachgefragt, der in der Deutschen Bischofskonferenz für die Caritaskommission und die Migrationskommission zuständig ist.
In Ausgabe 5/2017
Nächstenliebe im 21. Jahrhundert
Kein Zweifel – Nächstenliebe ist das zentrale Thema christlicher Ethik. Im Lichte der Postmoderne muss man dieses Programm jedoch neu und vor allem schärfer fassen.
Übersicht aller Autoren mit Leseproben in Katechetische Blätter.
Zurück

Sie haben die Wahl ...

weitere Infos zu unseren Bezugsarten

Jahresinhaltverzeichnisse

Hier können Sie die Jahresverzeichnisse der letzten Jahre einsehen.


Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Katechetische Blätter
Matthias Grünewald Verlag

Telefon: +49 (0) 711 44 06-134 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum